Wibren Visser

Sales Controller, Linz

Wibren VisserVon Ungereimtheiten in der offiziellen Version der Anschläge vom 11. September erfuhr ich zufällig Ende 2008, als ich im Internet recherchierte wegen Aussagen von Scott Ritter zu den Waffeninspektionen im Irak. Nachdem ich aus verschiedenen Quellen Informationen zu 9/11 eingeholt hatte, kam ich schnell zu der Überzeugung, dass wir eine neue, unabhängige Untersuchung brauchen.

Ich habe daraufhin die Petition von Architects & Engineers for 9/11 Truth unterschrieben und mich dieser Organisation als aktives Mitglied angeschlossen. Anfang 2009 war ich an der Gründung des Übersetzungsteams von AE911Truth beteiligt. Seit dem hat unser Team über 350 Videos mit Untertiteln in 24 verschiedenen Sprachen auf Youtube hochgeladen.

Der 11. September ist für mich DAS Fanal. Das Ereignis selbst liegt jetzt zwar schon mehr als 11 Jahre zurück. Aber es ist in unseren Köpfen sehr präsent und wird von vielen als geopolitischer Wendepunkt erkannt, der in vielerlei Hinsicht aus einer Reihe von tragischen Vorfällen herausragt. 9/11 ist auf der ganzen Welt bekannt.

Aber: Das sehr ausführliche Datenmaterial über Abläufe am Tag selbst sowie Geschehnisse davor und danach bietet viele Möglichkeiten, die offizielle Verschwörungstheorie zu hinterfragen. Wir müssen unbequem bleiben. Die Welt muss die Wahrheit über den 11. September erfahren.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.